Loading...

Bergsporn


 

Ziegen und Schafe sorgen für ein gepflegtes Aussehen.

Dem Wanderer oder Spaziergänger, der an unserer Schloss- und Festungsruine Hardenburg vorbei kommt, bietet sich ein schönes Bild von der freigestellten Burganlage.

Ein friedlicher Anblick sind auch die weidenden Ziegen und Schafe an dem mit Gras und Sträuchern bewachsenen Bergsporn.

In diesem Jahr werden Kamerunschafe die Aufgabe der Beweidung anstelle der Ziegen übernehmen, die ebenso keine Kostverächter sind und auch vor „Hecken“ nicht zurück schrecken.

Ich habe schon öfter meine Freude daran gehabt, wie sich die Besucher an dem friedlichen Anblick der weidenden Tiere erfreuen.

Der Vorstandschaft des Heimatvereins Hardenburg und seinen helfenden Mitgliedern sowie dem „Schäfer“ Oliver Wittmer ist es zu verdanken, dass es zu der genialen Lösung der Beweidung kam.

Ich denke es ist an der Zeit, dem Heimatverein für den jahrelangen ehrenamtlichen Einsatz in der Freizeit zu danken. Es macht sehr viel Arbeit, die Umzäunung, die zum Schutz und zur Sicherheit der Tiere angebracht wurde, instand zu halten. Ebenso das Engagement für die Betreuung und Tierpflege durch den Schäfer Oliver Wittmer.

Ich wünsche dem Heimatverein weiterhin viele fleißige Helfer, um die Vereinsarbeit zu sichern.

Gerne dürfen sich auch neue „Mitstreiter“, die den Verein unterstützen wollen, melden. Neue Mitglieder sind stets herzlich willkommen und werden dankbar aufgenommen.

Burkhard Gilbert -Euer Burkhard vom Gänseplatz-